Zurück

ⓘ Johann Christian von Hennicke




Johann Christian von Hennicke
                                     

ⓘ Johann Christian von Hennicke

Johann Christian Hennicke, ab 1733 von Hennicke, ab 1741 Freiherr von Hennicke, ab 1745 Graf von Hennicke ; † 8. Juni 1752 in Wiederau) war ein einflussreicher kursächsischer und polnischer Verwaltungsbeamter.

                                     

1. Leben und Wirken

Hennicke stammte aus einfachen Verhältnissen. Er verlor seine Eltern früh: den Vater 1696, die Mutter 1699. Sein Vater Johann Hennicke war Unter-Bornmeister am Salzwerk in Halle. Verwaist, kam der Junge zu Verwandten, später nahm ihn der preußische Kommerzienrat Johann August Schubert zu sich in Halle, wo er eine Stelle als Schreiber bekleidete. Als der Prinz von Sachsen-Zeitz in Schuberts Haus logierte und 1710 dort schließlich verstarb, lernte der herzoglich sachsen-zeitzische Kammerdirektor den jungen Hennicke kennen. Durch ihn erhielt Hennicke eine Stelle in der Hofkammer des Herzogs von Sachsen-Zeitz. Hier stieg er zum Kammerdirektor des Stifts Naumburg auf und war ab 1718 als kursächsischer Kommerzien- und Bergrat tätig.

Am 22. Juli 1728 erfolgte in Graz seine Erhebung in den rittermäßigen Reichsadelsstand, in Kursachsen notifiziert am 12. März 1733. Im Jahre 1737 erwarb er das Barockschloss in Wiederau, südlich von Leipzig, das ein anderer bürgerlicher Aufsteiger, David von Fletscher, um 1700–1705 hatte errichten und mit prächtigen Wandmalereien ausschmücken lassen.

Unter dem Sohn Augusts des Starken, Augusts III., erwarb sich Hennicke die Gunst der Königin und des immer mächtiger werdenden Premierministers Heinrich Graf von Brühl, die ihn beide in erheblichen Maße förderten. Als Dank dafür übernahm Hennicke, der als geldgierig, korrupt und eitel galt, mehrere unliebsame Entscheidungen. Brühl sorgte für die Ernennung Hennickes zum Geheimen Rat und Vizekammerpräsidenten und, während der Reichsvikariate des Kurfürst-Königs, am 8. Februar 1741 für seine Erhebung in den Freiherrenstand und am 7. September 1745 als kursächsischer Konferenzminister in den Reichsgrafenstand.

Hennickes Gemahlin Gräfin Sophia Elisabeth, geborene von Götze, starb im Juli 1749 im 63. Lebensjahr. Graf Hennicke hinterließ nur einen Sohn: Friedrich August. Er wurde kursächsisch-polnischer Kammerdirektor in Merseburg und Zeitz sowie Geheimer Kammer- und Bergrat. Verheiratet war er zuerst mit Margaretha Sophia geborene von Schönberg, im Februar 1745 mit 21 Jahren verstorben, dann mit Wilhelmina Hyppolita, geborene von Berlepsch, verstorben im Mai 1753 im 30. Lebensjahr. Durch seinen Tod im 34. Lebensjahr, ohne männliche Nachkommen, am 11. Dezember 1753, starben die Grafen von Hennicke im Mannesstamm wieder aus. Offenbar erhoben dann die bürgerlich gebliebenen Verwandten noch Ansprüche am Nachlass des jüngeren Grafen von Hennicke, wie der Bornknecht Johann Christian Hennicke zu Halle, doch die Tochter Christiana Sophia Gräfin von Hennicke erbte dann die väterlichen Güter und wurde Herrin auf Wiederau, Großstockwitz und Kleindalzig. Sie heiratete den kursächsisch-polnischen Ober-Küchenmeister Gottlob Erich von Berlepsch auf Urleben † 1798 und starb am 11. Januar 1789. Die gräflich Hennickesche Familiengruft befindet sich in der Wiederauer Johannis-Kirche.

                                     

2. Musik und Film

Zur Huldigungsfeier anlässlich der Inbesitznahme von Schloss und Gut Wiederau durch Hennicke im Jahr 1737 komponierte Johann Sebastian Bach die Kantate BWV 30a Angenehmes Wiederau. In der Filmreihe Sachsens Glanz und Preußens Gloria wurde Hennicke vom Schauspieler Eberhard Esche verkörpert.

                                     
  • Crafft Gottfried Hennicke 1698 1767 deutscher Mediziner Hans Walter Hennicke 1927 1993 deutscher Keramiker Johann Christian von Hennicke 1681 1752
  • eine weltliche Kantate von Johann Sebastian Bach. Der kursächsische Geheime Rat und Vizekammerpräsident Johann Christian von Hennicke erhielt 1737 Schloss
  • Hennicke im Frühjahr 1945 freigesprochen. Ihm war Kritik an der Weiterführung der Kampfhandlungen vorgeworfen worden. Ende April 1945 nahm Hennicke in
  • Geheime Rat und Konferenzminister Johann Christian von Hennicke dem auch zur Messe in Leipzig niedergelassenen Verlagshaus von Peter Schenk jun. in Amsterdam
  • Johann Christian Adami der Jüngere 17. März 1689 in Lübben Dezember 1753 in Luckau war ein deutscher lutherischer Theologe. Johann Christian Adami
  • ausgehenden 18. Jahrhundert begann Johann Christoph Adelung die Thematik erneut aufzugreifen. Auch Karl August Hennicke 1769 1831 arbeitete dann im beginnenden
  • Den Baldachin schuf 1730 Georg Hennicke Im rechten Querhaus steht der Muttergottesaltar, wiederum ein Werk Hennickes In den Seitenkapellen des Langhauses
  • Thomaskantor komponierte sie im Jahr 1737 zu Ehren des neuen Gutsherrn Johann Christian von Hennicke eines Günstlings des Dresdner Hofes unter August dem Starken
  • sowie Sohn des einflussreichen sächsischen Verwaltungsbeamten Johann Christian von Hennicke Die zweite umfangreichere Schrift aus dem Jahr 1754 beinhaltet
  • Berninckhausen 1592 1628 Hennicke von Schade 1629 1662 Johann Mauritz von Schade 1662 1692 Henning Christian von Schade 1690 1692 Christian Voigt von Elspe 1692 Jobst


                                     
  • Landgerichtsdirektor Johann Schwarz inne, als Staatsanwalt fungierte Alois Then und als Prozessbeobachter des Gauleiters war der SS - Obergruppenführer Paul Hennicke anwesend
  • deutscher Keramiker Hennicke Johann Christian von 1681 1752 kursächsischer und polnischer Verwaltungsbeamter Hennicke Johann Christoph 1698 1763
  • von Holleuffer 1804 1895 wurde preuSischer Generalleutnant. Am 12. Mai 1907 kam es infolge der Erbschaft des von Graf Johann Christian von Hennicke
  • Cello 2000 Susanne Hennicke Oboe 2001 Nina Reddig, Violine 2002 Christian Schmitt, Orgel 2003 Mirjam Werner, Horn 2004 Johannes Fischer, Schlagzeug
  • Grafen von Hohenlohe - Neuenstein - Oehringen Johann Christoph Hennicke 1698 3. April 1763 Stadtphysicus in Öhringen und Leibarzt des Grafen von Hohenlohe - Bartenstein
  • Friedrich Schmidt, Fridericus Leopoldus Raue, Gottlob Christophorus Hennicke Johann Christian Winter: Dissertationem Ivridicam De Qvarta Divi Pii Eivsqve Vsv
  • ehemaligen Konferenzminister Hennicke blieb Heineken als gewissenlose Kreatur Brühls bis zu seinem Tod verfemt. Aus Carl Heinrich von Heinekens Ehe mit Friederike
  • Bogislaw IV. von Pommern auf und ein weiterer Dietrich Grabow soll 1327 demnach Küchenmeister bei Herzog Otto I. von Pommern gewesenen sein. Hennicke Grabow
  • Quartett 1999: Oboe: Clara Dent, Susanne Hennicke Kai Rapsch 2000: Klavier: Tobias Stork, Jean Muller, Christian Chamorel 2001: Klaviertrio: Zürcher Klaviertrio
  • Wittigsthal, Breitenbach und Schlössel Christian Samuel Butz 1699 1775 Bergmeister und Berggeschworener Johann Wolfgang von Goethe 1749 1832 besuchte unter
  • Sindbad Der Dieb von Bagdad Darsteller: Niels Bruno Schmidt als Sabu, Oliver Beerhenke als Kalif Ahmad, Anna Böttcher als El - Ke, André Hennicke als GroSwesir
  • Vizekammerpräsidenten Johann Christian von Hennicke der 1737 Schloss und Gut Wiederau bei Leipzig als erbliches Lehen erhalten hat, komponiert Johann Sebastian Bach
                                     
  • Johann Christian von Hennicke nachdem es zweimal den Eigentümer gewechselt hatte. Anlässlich einer Untertanenhuldigung entstand 1737 Johann Sebastian
  • Poser und Denise Schöwing Episodenschauspieler: Ulrike Krumbiegel, André Hennicke Anna Schudt, Kilian Schüler, Sophia Abtahi, Felix Bold, Ben Unterkofler
  • Pöppelmann. Für die Bauten in Polen wurde nach der Schätzung des Grafen Hennicke das Sechsfache der Summe benötigt, die noch August II. dafür ausgegeben
  • Kurprinz wurde von Graf Hennicke dem seit 1734 engsten Mitarbeiter Brühls in Finanzgeschäften 1751 52 in mehreren Unterredungen von dem ungeheuren
  • 1775 1788 Joachim Friedrich Valentin Freytag, 1789 1843 Karl Heinrich Hennicke 1844 1887 Fritz Hermann Ludwig Otto Müller, 1888 1891 August - Martin Cölestin
  • Kaufmann Heinrich Christian Sieveking 1752 1809 Kaufmann und Senator Ernst Georg Sonnin 1713 1794 Architekt Johann Peter von Spreckelsen 1722 1795
  • eingedrungene Herzog Christian von Braunschweig - Wolfenbüttel dem Heer der Katholischen Liga unter dem Feldherrn Johann T Serclaes von Tilly. Für diesen Sieg
  • Gynt von Henrik Ibsen, einem sinnlichen, zeitlosen, phantasievollen Stück wie Hinkel betonte. In der Inszenierung wirkten u. a. André Hennicke Christian

Benutzer suchten auch:

Christian, Hennicke, Johann, Johann Christian von Hennicke, johann christian von hennicke, mann. johann christian von hennicke,

...

Wörterbuch

Übersetzung

Jan, Johann Christian Gottlieb von Hessische Biografie.

Johann Christian Freiherr von Hennicke, Minister. Porträtierte Person: Hennicke, Johann Christian von. Verweisung: Hennicke, Graf Johann Christian von. Portrait I 5915 Porträtsammlung der HAB. Jh. Amphorenförmiger reliefierter Corpus mit seitlichen Delphinhenkeln die Schulter verziert mit indianischen Streublumen. Johann Christian Gf.v. Hennicke war. Johann Christian Freiherr von Hennicke, Minister DigiPortA. Christian Ludwig Attersee Runde flache Schale aus dem Service für Minister Johann Christian von Hennicke 1681–1752 – mit Indianischen Blumen. Das bedaurenswürdige Absterben Jhro Excellenz Des Erlauchten. Anlässlich der Huldigungsfeier für Johann Christian von Hennicke erklang Johann Sebastian Bachs Kantate Angenehmes Wiederau, freue dich in deinen.


Speiseteller aus dem Tafelservice für Johann Christian von.

Caspar Berlin Trew, Christoph Jacob Pott, Johann Heinrich Berlin Beurer, Christoph Jacob Hennicke, Johann Christoph Öhringen Unknown Hennicke,. Haken, Johann Christian Ludwig. Johann Christian von Hennicke, Erb Lehn und Gerichts Herr auf Wiederau. Ibro Königl. Majestät in Pohlen und Churfürstl. Durchl. zu Sachsen Hoch betrauter. 90 Werke und Werkteile gefunden Bildindex der Kunst. Adelung, Johann Christoph 1732–1806 I XXIV, XXV Hennicke, Johann Christian von 1681–1752 IV 427, V 309, 313, 362, 455, 485 Erl. 11, 12, VI 56, VIII. Christian Garbe in der Personensuche von Das Telefonbuch. Leben und Wirken. Hennicke verlor seine Eltern früh: den Vater 1696, die Mutter 1699. Sein Vater Johann Hennicke war Unter Bornmeister am Salzwerk in. Wiederau Historisches Sachsen. Hennicke: Johann Christian Graf v. H., königl. polnischer und kurfürstl. sächs. Conferenzminister und wirklicher Geheimer Rath, geb. am 13. Juni 1681 zu Halle​.


Sysang, Johann Christoph: Johann Christian Freÿherr von.

Dieses Stockfoto: Graf Johann Christian von Hennicke. 2B8H6EP aus der Alamy Bibliothek mit Millionen von Stockfotos, Illustrationen und Vektorgrafiken in. Hennicke, Johann Christian Graf von Deutsche Biographie. Johann Henkensiefken, 1751 Halsbek 1823 Halsbek, Henkensiefken Henken Johann Christian Hennecke, 1764 Halberstadt 1770 Halberstadt. CERL Thesaurus CERL Databases. Johann Christian von Hennicke, der das Gut Wiederau 1737 erwarb und umfangreiche Baumaßnahmen durchführen lies, Johann Sebastian Bachs Kantate.





Hennicke Saxony, Anhalt, Anhalt Bernburg, Anhalt Dessau und.

Title: Alß Der Hochwohlgebohrne Herr, Herr Johann Christian von Hennicke, Auf Marschwitz, Wiederau c. Jhrer Königl. Majestät in Pohlen und Chur Fürstl. Handschriften Autographen Authors. Runde flache Schale aus dem Service für Minister Johann Christian von Hennicke 1681–1752 – mit Indianischen Blumen. Um 1735 38. Porzellan, farbige. Militär und Gesellschaft in Preußen Quellen zur Militärsozialisation. Hennicke, Johann Christian von. 13. Juni 1681 in Halle Saale. † 8. Juni 1752 in Wiederau. Geschlecht: männlich Beruf e Politiker. André M. Hennicke. Graf Johann Christian von Hennicke, 1737. Familie von Holleuffer–Kypke, bis 1945. Stadt Pegau, bis 2010. Sachsenerz Bergwerks–GmbH, 2010 Kauf. Stammbaum Hennicke Web Site MyHeritage. Johann Christian Hennicke, ab 1733 von Hennicke, ab 1741 Freiherr von Hennicke, ab 1745 Graf von Hennicke war ein einflussreicher kursächsischer und polnischer Verwaltungsbeamter.


André Hennicke DEFA Stiftung.

Web: dok. Johann Christian Freiherr von Hennicke, Minister: Bild 1 1. 030350681001. 030350681001. Schloss Wiederau in Pegau Wiederau Alle Burgen. Hennicke, Johann Christian von 1681 1752 13.06.1681, Halle Saale – 08.06.​1752, Wiederau Dresden. Politiker. Persistenter Link Kalliope:. André M. Hennicke KINOPOLIS Rosenheim – Mehr Kino geht nicht. Graf Johann Christian von Hennicke Große ovale Form mit passigem, profiliertem, braunem Rand. Beidseitig auf der Fahne farbiges Wappen des Johann.


Werk und Objektarchiv Grisebach.

1737, Graf Johann Christian von Hennicke erwirbt das Schloss es erklingt die Bachkantate Angenehmes Wiederau, freue dich in deinen Auen. 1753, Das. André Hennicke. Hennert, Carl Wilhelm 1739 1800., Ingenieurleutnant, Forstrat, Schlossbauin spektor in Rheinsberg 16523. Hennicke, Johann Christian Graf von 1692. Landesarchiv Baden Württemberg Hauptstaatsarchiv Stuttgart. Johann Christian Reichsgraf von Hennecke veranlasste für die Kirche eine im und spätestens bis zum Herbst 1744 ließ Johann Christian von Hennicke an. Gottsched Briefwechsel Personenverzeichnis 1 10 Sächsische. Hennicke, Johann Christian ¬von¬. Record IDcnp00297769. URIhttp: thesaurus.​ record cnp00297769. Gendermale. Biographical Data1681 1752.


Aktueller Schichtplan 2020.

Johann Christoph Sysang, 1742, Dresden, Staatliche Kunstsammlungen Dresden Bildnis des Konferenz Ministers Johann Christian Graf Hennicke. Johann. Patrimonialrecht – Bücher gebraucht, antiquarisch & neu kaufen. Dies ändert sich, als die Regisseure Christian Petzold und Oskar Roehler den spielt in Klassikern von Johann Wolfgang Goethe und Moliere, ist aber auch als. Von Hennicke. Müller Hennicke, Susanne Nagel, Annette. Huber, Janina. Nagel Hennicke, Christian. Baumann, Corinna Mühlbeier, Mareike und Johann. Verantwortlich:​. Search Result GEDBAS. Speiseteller aus dem Tafelservice für Johann Christian von Hennicke. Vorheriges Los: 645 Nächstes Los: 647. Der Gebotsstand wird nicht angezeigt. Ihr Max.


Beständeübersicht.

Das Testament des Johann Christian Corall und Frau Susanne Martha, Das Testament der Witwe Elisabeth Magdalene Hennicke, geborene Bauer in. Barockschlösser in der Region Halle Saale Kulturreise Ideen. Nach der Übernahme des Gutes durch Graf Johann Christian von Hennicke im Jahr 1737, verfasste Johann Sebastian Bach die Wiederau Kantate. Herunterladen PDF herunterladen nals. Biographische Informationen zu Johann Christian von Hennicke. Lebensdaten: 1681–1752. Tätigkeiten. Wirkorte:. Graf Johann Christian von Hennicke Stockfotografie Alamy. Bader, Johann Gottfried Heinrich 28.08.1761. Bader, Johann Gottlieb.​14.04. Gottfried.11.01.1762. Heinicke Hennicke Hennig Hencke. Johann Christian Graf von Hennicke und Johann Christian Garbe. Architekt Johann Gregor Fuchs oder David Schatz, Leonhard Christoph zu Ehren des Gutsherrn Johann Christian von Hennicke die weltliche Kantate Следующая Войти Настройки.


Magdeborn 1698 1766.

Dargestellte Person, Hennicke, Johann Christian 1745 Graf von. Künstler, Sysang, Johann Christoph Stecher. Beschreibung. Halbf. nach l. wie in A 9302, vor. Hennicke, Johann Christian von Bach digital. Deckel aus dem Wappenservice Graf Johann Christian von Hennicke. Meissen 1735. Porzellan, mit. In Art & Collect. Diese Auktion ist eine LIVE Auktion!. Johann Graf Lose in unserem Preisarchiv LotSearch. Johann Christian von Hennicke Иоганн Кристиан Хеннике. Inhalts Übersicht. Nr. 72 und 73 Johann Christian Faber und Dorothea Juliana Felicitas Seyfer, Nr. Johann Christian Strikker und Anna Elisabeth Hennicke, Nr. 100 und 101.





Ahnen von Julian Ladisch.

Letzten Tage oder Christian Alvarts Antikörper beide 2005 bekannt. André Hennicke wurde am 21. September 1958 in Johanngeorgenstadt im Erzgebirge. Register He zum Leipzig Lexikon. Johann Christian Graf von Hennicke und Johann Christian Garbe, zwei Günstlinge des Premierministers Grafen von Brühl. Beteiligte Personen. Miniatur Vase Schwanen Service mit Wappen des Grafen Hennicke. Nr. 29. von wackerbarth, August Christoph Graf, 662 1754, General feldmarschall, Geh 72. hennicke, Johann Christian, 1692 1752, vertrauter Brühls. 61. Schloss Wiederau Reitwanderführer Landkreis Leipziger Land. Architekt Johann Gregor Fuchs oder David Schatz, Leonhard Christoph zu Ehren des Gutsherrn Johann Christian von Hennicke die weltliche Kantate. Stockfoto spoon multi colored with a kakiemon decor and. Sysang, Johann Christoph: Johann Christian Freÿherr von Hennicke, König. Pohl. u. Chur Fürst. Sæchs. Conferenz Minister Universitäts und.


Speiseteller aus dem Tafelservice für Johann Christian von Hennicke.

André Hennicke gibt offen und ehrlich zu, dass er manche Rolle nur deshalb annimmt, 21.09.1958 in Johanngeorgenstadt, Sachsen, Deutschland Für eine dieser Rollen, in Christian Petzolds Toter Mann erhält er 2002 den Deutschen. De Johann Christian von Hennicke. Hebenstreit, Johann Christian 1686–1756, Professor der Theologie Hennicke​, Johann Christoph 1753–1830, Inspektor des Leipziger Intelligenz. André Hennicke 1958 Portrait. Hennicke spielte in dem experimentierfreudigen Drama über einen aus dem Ruder September 1958 in Johanngeorgenstadt im Erzgebirge, absolvierte eine in Christian Petzolds Toter Mann 2001, Deutscher Fernsehpreis und Oskar. Hennicke, Johann Christian von 1681 1752 Kalliope. Bildnis des Johann Christian von Hennicke Sysang, Johann Christoph 1744. Bildnis Johann Christian Hennicke 1745 Graf von Sysang, Johann Christoph.


Deckel aus dem Wappenservice Graf Johann Christian von.

Benutzungsort: Dessau 2085 Posamentierer Innung zu Zerbst, Johann Christian Lesman, Gottfried Philip Hennicke 1791.03.28. Benutzungsort: Dessau. Digitaler Portraitindex. Anna Elisabeth Loose 1786 1848, Johann Friedrich Loose 1763 1802, Johann Loose Christiana Sophia Hennicke 1796, Johann Christoph Hennicke.


...
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →