ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 59




                                               

Tyler Hicks (Fotojournalist)

Hicks schloss die High School 1988 ab und ging danach an das College of Communication der Boston University. Nach seinem Abschluss im Fach Journalismus an der Universität 1992 arbeitete er als Freier Fotograf mit Stützpunkten in Afrika und auf de ...

                                               

Whitehead Hicks

Whitehead Hicks war der Sohn eines Richters. Er wuchs in der britischen Provinz New York auf und studierte ebenfalls Jura. Im Jahr 1750 wurde er als Rechtsanwalt zugelassen. Er war für mehrere Jahre bei der Verwaltung in Queens angestellt. Im Jah ...

                                               

William Hicks

William Hicks, auch Hicks Pascha genannt, war ein britischer Offizier und ägyptischer Divisionsgeneral. Er war Befehlshaber der ägyptischen Truppen in der Schlacht von Scheikan.

                                               

William Mitchinson Hicks

Hicks wurde zuerst an einer Privatschule in Devonport unterrichtet. 1870 ging er zur weiteren Ausbildung nach Cambridge, wo er 1873 siebter in den Tripos-Prüfungen wurde. 1874 wurde er eines der ersten Mitglieder des Cavendish Laboratory unter Ja ...

                                               

Dave Hickson

1948 kam Hickson zu seinem Herzensklub FC Everton. Nach nur einem halben Jahr bei den "Toffees" musste er seinen Militärdienst ableisten und hielt sich bei der Militärmannschaft fit. 1951 gab er sein Debüt für den FC Everton. Die Stärken des Mitt ...

                                               

David J. Hickson

David John Hickson war ein britischer Wirtschaftswissenschaftler und emeritierter Professor der University of Bradford Management School in Bradford.

                                               

J. J. Hickson

J.J. Hickson ist ein US-amerikanischer Basketballspieler. Er ist Power Forward bei den Fujian Sturgeons in der CBA.

                                               

Paul Hickson

Paul Hickson ist ein britisch-kanadischer Astronom. Paul Hickson machte 1971 seinen Universitätsabschluss Bachelor of Science und erhielt 1976 seinen Doktorgrad Ph.D. am California Institute of Technology. Er wurde 1980 Forschungsassistent NSERC ...

                                               

Samuel Hickson

Samuel Charles Stedall Hickson, auch Samuel Charles Hickson Stedall oder einfach nur Samuel Hickson, war ein englischer Fußballspieler, der in den Spielzeiten 1895/96 und 1896/97 Torschützenkönig in der höchsten belgischen Fußballliga wurde. Zude ...

                                               

Haruzo Hida

Haruzo Hida ist ein japanischer Mathematiker, der sich mit Zahlentheorie, arithmetischer algebraischer Geometrie und Modulformen beschäftigt. Hida promovierte 1980 an der Universität Kyōto On Abelian Varieties with Complex Multiplication as Facto ...

                                               

Hida Shuntarō

Hida Shuntarō war Arzt in der japanischen Armee und arbeitete 1945 im Armeekrankenhaus Hiroshima. Durch einen Zufall – er war zuvor aufgrund eines Notrufs ein anderes Krankenhaus etwa sechs Kilometer entfernt gefahren – überlebte er den Atombombe ...

                                               

Noritaka Hidaka

                                               

Toshitaka Hidaka

Toshitaka Hidaka war ein japanischer Ethologe und Buchautor. Hidaka studierte Ingenieurwissenschaften an der Universität Tokio. Sein frühes Interesse für Tiere führte zu einer lebenslangen Laufbahn als Verhaltensforscher. Er war maßgeblich an der ...

                                               

Hidaka Usaburō

1923 debütierte Hidaka für die japanische Fußballnationalmannschaft. Hidaka bestritt zwei Länderspiele. Mit der japanischen Nationalmannschaft qualifizierte er sich für die Far Eastern Championship Games 1923.

                                               

Victor A. Hidalgo Justo

Von 1968 bis 1969 – Generaldirektor für Post und Telekommunikation. Vom 7. Januar 1966 bis 1967 – Minister für Bildung, Kunst und Kultur in einer der Regierungen von Joaquín Balaguer. Von 1967 bis 1968 – Berater von Joaquín Balaguer. Vom 11. Deze ...

                                               

Salvador Hidalgo Oliva

Hidalgo Oliva wuchs in Kuba auf und begann hier auch mit dem Volleyball. 2005 verließ er sein Heimatland und spielte zwei Jahre später beim deutschen Bundesligisten Netzhoppers Königs Wusterhausen. 2009 wechselte der Außenangreifer zum Ligakonkur ...

                                               

Ernesto Hidalgo Ramírez

                                               

José Manuel Hidalgo y Esnaurrízar

Seine Eltern waren María de las Mercedes Esnaurrízar Ávila * 1802 in Mexiko sein Vater war ein spanischer Hacendado. Er heiratete Eugenia de Hidalgo aus Biarritz. Im Mexikanisch-Amerikanischen Krieg lernte er Manuel Eduardo de Gorostiza nach der ...

                                               

Antonio Hidalgo

Antonio Hidalgo startete seine Karriere als Fußballer 1998 in der zweiten Mannschaft des FC Barcelona. Nach zwei Jahren wechselte er zum Zweitligisten CD Teneriffa. Mit den Kanariern stieg er gleich im ersten Anlauf in die Primera División auf. E ...

                                               

Bartolomé Hidalgo

Bartolomé Hidalgo, im heutigen Großraum Buenos Aires) war ein Dichter der Vereinigten Provinzen des Río de la Plata. Er gilt als Begründer der gauchesken Dichtung in Argentinien und Uruguay.

                                               

Cristian Hidalgo

Der gebürtige Katalane Cristian Hidalgo stammt aus der Jugend vom FC Barcelona, konnte sich dort jedoch nicht durchsetzen und ging zu Deportivo. Bei den Galiciern wurde er gleich in seiner Premierensaison Stammspieler in der Primera División. Er ...

                                               

David Hidalgo

David Kent Hidalgo ist ein Rock-Sänger und Multiinstrumentalist, der vor allem als Mitglied von Los Lobos Bekanntheit erlangte. Hidalgo beherrscht neben dem Akkordeon eine Vielzahl von Saiteninstrumenten, darunter Gitarre, Bass, Mandoline, Violin ...

                                               

Diego Hidalgo

Hidalgo war bereits als Junior auf der ITF Junior Tour aktiv und spielte 2011 drei der vier Grand-Slam-Turniere. In diesem Jahr erreichte er mit dem kombinierten 16. Rang seinen Karrierebestwert. 2013 begann er ein Studium an der University of Fl ...

                                               

Edward Hidalgo

Edward Hidalgo war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker mexikanischer Herkunft, der von 1979 bis 1981 als Marinestaatssekretär der Vereinigten Staaten amtierte.

                                               

Giovanni Hidalgo

Hidalgo lernte schon mit drei Jahren Percussion von seinem Vater José "Manuenge" Hidalgo, einem bekannten Conga-Spieler Conguero. Als er 12 Jahre alt war spielte er in der Band von Mario Ortiz in Puerto Rico und mit den Puerto Rico All Stars. 198 ...

                                               

Manuel Hidalgo (Komponist)

Manuel Hidalgo ist ein spanischer Komponist. Nach einem kurzen Besuch der medizinischen Fakultät studierte er Komposition; zuerst bei Juan-Alfonso García in Granada, von 1976 bis 1978 bei Hans Ulrich Lehmann in Zürich und von 1979 bis 1984 bei He ...

                                               

Michel Hidalgo

Michel Hidalgo war ein französischer Fußballspieler und -trainer. Als Trainer der französischen Nationalmannschaft wurde er 1984 Europameister.

                                               

Miguel Hidalgo

Miguel Gregorio Antonio Ignacio Hidalgo y Costilla y Gallaga Mondarte Villaseñor war ein mexikanischer Priester, Gelehrter und Revolutionär.

                                               

Richard Hidalgo

Richard José Hidalgo ist ein ehemaliger venezolanischer Baseballspieler in der Major League Baseball. 1998 kam er als Rookie in die MLB, wo er bis 2000 für die Houston Astros spielte. 2001 bis 2002 spielte Hidalgo bei den Philadelphia Phillies. D ...

                                               

Hidari Jingorō

Es existieren keine verlässlichen zeitgenössische Quellen, die Existenz von Hidari Jingorō belegen. Immerhin wird im Empekiken-ki 遠碧軒-記, verfasst im Jahr 1660 von dem Historiker Kurokawa Dōryō 黒川 道祐; 1621–1693, berichtet, Hidari Jingorō s ...

                                               

Frigyes Hidas

Hidas studierte Komposition an der Franz-Liszt-Musikakademie in seinem Heimatort bei János Visky. Von 1951 bis 1966 war Hidas Orchesterleiter beim Nationaltheater und wurde nach seinem Ausscheiden im selben Jahr Orchesterleiter und Intendant des ...

                                               

György Hidas

György Hidas war ein ungarischer Psychiater, Psychoanalytiker und Fachautor. Hidas war bis zu seiner Pensionierung der Leiter der psychoanalytischen Abteilung des Tündérhegy-Krankenhauses Budapest. Der Imre Hermann-Schüler war Mitglied der Ungari ...

                                               

Taufik Hidayat

Taufik Hidayat ist ein ehemaliger indonesischer Badmintonspieler, Olympiasieger und Weltmeister. Er gilt als einer der erfolgreichsten und besten Badmintonspieler und gehört zu den populärsten Sportlern Indonesiens. Vor allem seine Fähigkeiten au ...

                                               

Muhammad Hidayatullah

Muhammad Hidayatullah war ein indischer Jurist. Er war von 1968 bis 1970 Chief Justice of India, vom 20. Juli bis 24. August 1969 Präsident der Republik Indien und von 1979 bis 1984 Vizepräsident Indiens.

                                               

Basilius Hidber

Basilius Hidber war ein Schweizer Historiker. Hidber absolvierte die Kantonsschule St. Gallen. Er studierte Philologie und Geschichte an den Universitäten Bern, Jena und Leipzig. Er arbeitete als Deutsch- und Geschichtslehrer. Hidber wurde 1857 i ...

                                               

Benno Hiddemann

Benno Hiddemann war ein deutscher Mediziner sowie Landschafts- und Genremaler der Düsseldorfer Schule. Auch gestaltete er Exlibris.

                                               

Wolfgang Hiddemann

Hiddemann studierte von 1968 bis 1974 Humanmedizin an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Nach dem Abschluss des medizinischen Staatsexamens war er ab 1975 als Assistenzarz ...

                                               

Ferdinand von Hiddessen

Nach dem Abitur an der Klosterschule Ilfeld im Jahr 1907 trat Hiddessen als Fahnenjunker in das Leib-Dragoner-Regiment 2. Großherzoglich Hessisches Nr. 24 in Darmstadt ein, wo er 1908 zum Leutnant befördert wurde. 1910 wurde er Flugschüler bei Au ...

                                               

Wilhelm Franz von Hiddessen

Wilhelm Franziskus Joseph Xaverius von Hiddessen war Go- und Freigraf in Warburg, Mitglied der Reichsstände des Königreichs Westphalen, Bürgermeister von Warburg und Landrat des Kreises Warburg.

                                               

Wilhelm Otto von Hiddessen

Als Sohn der Eheleute Wilhelm Franz von Hiddessen und Maria Anna Clara Vüllers geboren, entstammte Wilhelm von Hiddessen dem Adelsgeschlecht Hiddessen. Er besuchte vom 12. Januar 1809 bis Oktober 1813 die Pagenanstalt des Königs von Westphalen in ...

                                               

Hiddi (Hildebold)

Hiddi war ein sächsischer Adliger und Graf im sächsischen Hessengau, möglicherweise ein Sohn des Grafen Liutolf, der am 19. März 785 als Mönch in Fulda starb. In der Zeit von 779 bis 781 begann im damaligen Sachsen, dem heutigen Westfalen, ein ze ...

                                               

Hermann Hidding

Hidding ist Sohn eines kinderreichen Kleinbauern aus dem katholische Münsterland. Durch den nahegelegenen Steinbruch Baumberg lernte er die Arbeit von Steinmetzen kennen, was ihn sehr faszinierte. Mit Unterstützung des Münsteraner Kunstvereins un ...

                                               

Klaas Aldert Hendrik Hidding

Klaas Aldert Hendrik Hidding war Sohn des Steuerbeamten Hendrik Hidding * 26. Juli 1869 in Oude Pekela; † 24. März 1935 in Groningen und dessen Frau Anna Foulina Franken * 18. Mai 1878 in Oude Pekela; † 7. Dezember 1949 in Haarlem. Da sein Vater ...

                                               

Guus Hiddink

Guus Hiddink begann seine Profikarriere als Abwehrspieler 1967 bei VBV De Graafschap Doetinchem, spielte unter anderem auch bei der PSV Eindhoven und in der North American Soccer League.

                                               

Tom Hiddleston

Sein Vater James Norman Hiddleston ist Geschäftsführer eines Pharmazieunternehmens, seine Mutter Diana Patricia Hiddleston war Inspizientin und Kunstverwalterin. Er wuchs als mittleres von drei Kindern in Wimbledon und in Oxford auf. Seine ältere ...

                                               

Herbie Hide

Herbie Hide ist ein ehemaliger nigerianisch-britischer Profiboxer. Er war zweimaliger WBO-Schwergewichtsweltmeister. Zuletzt kämpfte er im Cruisergewicht.

                                               

Raymond Hide

Hide erwarb 1950 an der Manchester University einen Bachelor in Physik und 1953 am Caius College der University of Cambridge einen Ph.D. in Geophysik. Anschließend arbeitete er als Forschungsassistent am Yerkes Observatory der University of Chica ...

                                               

Nándor Hidegkuti

Hidegkuti entstammte einer deutschen Familie, deren Name magyarisiert wurde. Sein Vater hieß mit Nachnamen noch Kaltenbrunner ungarisch hideg ‚kalt und ungarisch kút ‚Brunnen. Nándor Hidegkuti war Mitglied der Goldenen Elf ung. Aranycsapat der un ...

                                               

John Hiden

John Hiden besuchte die öffentliche Schule im Londoner Stadtteil Acton. Er studierte Geschichte an der University of London und wurde 1970 mit einer Dissertation über die politischen Beziehungen der Weimarer Republik zu den baltischen Staaten pro ...

                                               

Markus Hiden

Markus Franz Hiden ist ein ehemaliger österreichischer Fußballspieler und aktueller Fußballtrainer. Mit dem namensgleichen Martin Hiden, ebenfalls ein gebürtiger Steirer, ist Markus Hiden weder verwandt noch verschwägert.

Wörterbuch

Übersetzung
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →